Region
AT311 Innviertel
AT323 Salzburg und Umgebung

SWR-Eisenbahn-Romantik: Weihnachtssendungen „Stille Nacht auf der Salzburger Lokalbahn“

23. Dezember 2021, 14:00 Uhr von Richard Fuchs

In einem Zug der IGE-Bahntouristik-Reise 2002 fragte Hagen von Ortloff der Sendung „Eisenbahn-Romantik“ „Hier spricht der „Hilfslokführer Hagen“. Ich sitze gerade im Speisewagen. Wer eine Sendungs-Idee hat, möge in den Speisewagen kommen!“

Fahrgast
Tourist
Austria-In-Motion
Fachbeitrag
Die Rote Elektrische
Club SKGLB
In-Motion
Verkehrsforum BGL & RW
Branchenbeitrag

aktuelle Sendungstermine Weihnachten 2021

Presse-Information

Wie es 2002 zur Sendung kam

Bei der Rückfahrt einer IGE-Bahntouristik-Reise auf Rügen im Sommer 2002 mit einem Sonderzug an der Richard Fuchs teilnahm, meldete sich Hagen von Ortloff, dem Ideenbringer und Produzenten der Sendung „Eisenbahn-Romantik“ im Fernsehen des SWR Südwestdeutschen Rundfunks, im Zug über die Lautsprecher mit einer Ansage (sinngemäß). „Hier spricht der „Hilfslokführer Hagen“. Ich sitze gerade bei einem Gläschen Wein im Speisewagen. Wenn jemand der Mitreisenden eine Idee für eine Sendung Eisenbahn-Romantik hat, möge er bitte in den Speisewagen kommen!“

Hagen von Ortloff - 1.000 Sendungen SWR-Eisenbahn-Romantik

Bisher wurden die Weihnachtssendungen von Hagen von Ortloff immer mit einer roten Weihnachtsmann-Mütze anmoderiert. Nach einer kurzen Nachdenkpause machte sich Richard Fuchs auf den Weg in den Speisewagen. Dort machte Fuchs den ziemlich detaillierten Vorschlag zu einer Sendung um die Sonderfahrten der Salzburger Lokalbahn zum Entstehungsort des Weihnachtsliedes „Stille Nacht Heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg. Der Aufnahmeleiter mahnte Hagen von Ortloff zur Aufnahme der Anmoderation für die nächste Sendung. Ortloff blockte den Aufnahmeleiter ab und meinte, „das mit dem Stille-Nacht-Lied“ sei eine sensationelle Idee, die Anmoderation müsse warten. Ortloff zeigte Interesse und meinte, „… Herr Fuchs schicken Sie bitte ein kurzes eMail an Alexander Schweitzer, dem Historiker im Eisenbahn-Romantik-Aufnahmeteam! Das klingt höchst interessant. Das machen wir, ich werde Herrn Schweitzer informieren…“

Kurze Zeit später sandte Richard Fuchs dieses folgende eMail an Aufnahmeleiter Schweitzer und die Entwicklung der Sendung nahm im Jahr 2002 seinen Lauf:

Die Aktionsgemeinschaft Rote Elektrische unterstützte die Dreharbeiten tatkräftig. Über Jahre war die Folge "Stille Nacht – Weihnachten auf der Salzburger Lokalbahn" Fixpunkt zur Weihnachtszeit im deutschen Fernsehen !

Von: Richard Fuchs Gesendet: Dienstag, 30. Juli 2002 14:50 An: 'Alexander.Schweitzer' Cc: HBV Dir. Gunter Mackinger (E-Mail); Richard Fuchs (E-Mail) Betreff: Stille Nacht auf der Salzburger Lokalbahn - Fahrpläne

Sehr geehrter Herr Schweitzer! Ich möchte Ihnen hiermit die von Ihnen gewünschten Fahrpläne zum Heiligen Abend übermitteln (Attachment). Für den 23. Dezember werden noch Veranstaltungen geplant, deren Durchführung noch nicht sicher sind. So will Herr Eder, der Organisator des „Gruber-Mohr-Gedenkganges" eine Präsentation einer CD mit dem Stille-Nacht-Lied in 16 Sprachen im Zug durchführen. Die Idee ist, dass dies zusammen mit der Aktionsgemeinschaft Rote Elektrische, die den 20. Jahrestag der Rettung der Bahn feiern wird, mit einem Sonderzug gemacht wird. Anschließend wird es eine Weihnachtsfeier der jubillierenden Aktionsgemeinschaft geben. Aus diesem Grunde kann es natürlich noch keine Fahrpläne geben. Die Durchführung wird in den nächsten Tagen entschieden und dann mit der Salzburger Lokalbahn das weitere Prozedere vereinbart.

Am 24. Dezember wird es die auf dem Fahrplan angegebenen Sonderzüge geben. Auf Anfrage beim SLB-Direktor Mackinger kann er sich zusätzliche von Ihnen gewünschten Zugfahrten vorstellen, die natürlich erst zu vereinbaren sind. Herr Kleck von der ÖGEG kann sich dies ebenso vorstellen. Ob es zusätzliche Sonderzüge z.B. Hotel Rosenberger oder andere Interessenten geben wird, ist heute noch nicht bekannt. Die geschilderte Mitternachtsfeier in der Remise wird es in dieser Form nicht mehr geben, da der Nachtdienst in der Remise aufgegeben wurde. Allerdings werden wir diese zusammen mit dem Diensthabenden in der Zugleitung organisieren, evtl. mit Musikern.

Damit Sie effizient Ihre Kamera-Teams einsetzen können, bieten wir Ihnen an, dass pro Kamerateam ein Mitglied der Aktionsgemeinschaft Rote Elektrische mit Ortskenntnissen (schnelle Autozufahrt zu den interessanten Aufnahmestandorten) und mit Kenntnis über die Bahn zur Verfügung stehen wird.

Auf eine Möglichkeit wollen wir hinweisen, falls auch diese in Betracht gezogen werden sollte, dass der Sohn des pensionierten Lokalbahners Enthammer ein Helikopter-Unternehmen mit Standort direkt neben dem Bahnhof Anthering (Mitte der Strecke) hat, das Erfahrungen mit Fernseh-Kamera-Teams hat (ORF - Klingendes Österreich): HELIOS Hubschraubertransporte GesmbH Walter Enthammer Bahnhofstraße 36 A-5102 Anthering/Salzburg

Wir schlagen vor, dass Sie evtl. im Herbst einmal nach Salzburg kommen können, damit wir die Locations in Augenschein nehmen und die weiteren organisatorischen Schritte, zusammen mit allen Ansprechpartnern, besprechen können. Als Ansprechpartner stehen zur Verfügung:

Aktionsgemeinschaft Rote Elektrische: Richard Fuchs (war selbst viele Jahre Pressefotograf), Ing. Sepp Weiser (Obmann) Salzburger Lokalbahn: Gunter Mackinger (Betriebsdirektor Salzburg AG - Lokalbahn) ÖGEG - Österr.Ges.f.EB-Geschichte: Herr Kleck (Dampfzug-Organisation), Dr.Andreas Schweitzer (ÖGEG-Obmann, Weihnachtsmann, Richter) Gruber-Mohr-Gedenk-Gang Gotthard Eder (Organisator zus. Handy-Nr. im Fahrplan) Reiterer-Vocal-Ensemble Mag. Albert Reiterer (Musiker), Erich Holzmann (Salzburger Advent)

Die Kontaktadressen sind bereits im ersten Brief enthalten. Selbstverständlich kann es noch diverse Änderungen geben. Die Züge im Fahrplan sind fix. Wir stehen Ihnen gerne hilfreich zur Verfügung und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Richard Fuchs (Aktionsgem. Rote Elektrische)

Vom 22. bis zum 24. Dezember 2002 waren zwei Kamera-Teams vom SWR-Fernsehen in Salzburg und drehten die Sendung „Stille Nacht auf der Salzburger Lokalbahn“.

Die Aktionsgemeinschaft Rote Elektrische unterstützte die Dreharbeiten. v.l. Alexander Schweitzer SWR-Produktionsleiter. Obmann Ing. Sepp Weiser Aktionsgemeinschaft Rote Elektrische.

Sende-Termine:

Sendung SWR Uhrzeit Sendungstitel Erstsendung
Do. 23.12.2021 14:10-14:40 Stille Nacht - Weihnachten auf der Salzburger Lokalbahn 25.12-2003
Fr. 24.12.2021 12:05-13:03 Bahnzauber am Heiligen Abend (Kurzversion "Stille Nacht auf der SLB") 24.12.2021
Mo. 27.12.2021 14:10-14:40 Stille Nacht - Weihnachten auf der Salzburger Lokalbahn 25.12-2003