Martin Hauser, 2008; Aquarell auf Papier

Die Reaktivierung als

Neue Ischlerbahn

Moderne Regional-Stadtbahn-Triebwagen unterstützen die Mobilität in bisher unbekannten Dimensionen.

Internationale Touristen erreichen die Regionen rasch und bequem vom Salzburger Hauptbahnhof und den Airports in München und Salzburg. Für die mittlerweile überregional bekannten Veranstaltungen ist die SKGLB der bestens geeignete leistungsfähige Zubringer.

«Der Weg ist das Ziel».

Von der weltberühmten SKGLB als Dampfschmalspurbahn existiert noch eine Menge an Originalfahrzeugen. Ein touristischer Nostalgieverkehr mit den historischen Fahrzeugen bietet ein unermessliches Potential an internationalen interessierten Eisenbahnfreunden, die dadurch in die Region kommen.

Ziel ist es, diese touristischen Nostalgiezügen auf einem Dreischienengleis zwischen Mondsee SKGLB-Museum bis Bad Ischl zu führen. Rad und Bahn zwischen Bergen und Seen lässt das Biker-Herz höher schlagen. Für die Radtouristen steht großteils die alte Trasse zur Verfügung und die neue Bahn fährt parallel dazu.

Der Mythos lebt!

Normalspurige Pendlerbahn

  • Attraktive moderne Regional-Stadtbahn-Fahrzeuge
  • rasche Fahrzeiten
  • integraler Taktfahrplan
  • kurze Haltestellenabstände
  • bürgernahe Streckenführung
  • Haltestellen direkt bei den Siedlungen
  • Radwege auf historischer Trasse bleiben erhalten

Schmalspurige Nostalgiezüge

  • Zukunft mit Herkunft ist möglich!
  • die bekannteste Bahn der Welt wirkt
  • nicht altes Eisen, sondern als Bahn der Herzen
  • viele Originalfahrzeuge kehren zurück
  • Die SKGLB zieht weltweit Interessenten an
  • Nostalgiezüge fahren auf Dreischienengleis
  • Dampfzüge sind Tourismus-Magneten
  • SKGLB-Museum mit Dampfzügen live!
  • lebendige Nostalgie mit moderner Bahn ist

kein Widerspruch, sondern macht diese Bahn einzigartig für Touristen und Bewohner vor Ort. Die Geschichte der Bahn kann lebendig über alle Epochen erlebbar gestaltet werden.